Posts filed under ‘books & more’

@myCostumes “How to make myCostumes” Die Bibel für jeden angehenden Cosplayer

How-to-Make-myCostumes-Cosplay-Grundlagenwissen-in-einem-BuchDas Sinica, Anca und ich nicht nur nerdige Gamergirls sind habt ihr sicherlich schon ewig bemerkt. Wir sind natrüclih auch begeisterte Cosplayerinnen, wobei ich das “Küken” in unserer Runde und die absolute Nähanfängerin bin. Deshalb möchte ich euch heute die Bibel für jeden angehenden Cosplayer ans Herz legen. Denn in How to make myCostume werden wirklich ausnahmlos alle Grundlagen erklärt. Von ganz normalen Kostümen aus verschieden Stoffen, Perrücken, bis hin zum arbeiten mit Worbla sind wirklich alle Themen, die einen Cosplayer interessieren könnten, vertreten. Man muss sich also nicht zu jedem Thema ein neues Buch kaufen oder mühsam im Internet nach passenden Anleitungen suchen sondern kann sich mit nur diesem einen Buch einen guten Einblick verschaffen. Außerdem sind in dem Buch zwei Anleitungen für komplette Cosplays enthalten mit denen ihr sofort in euer Cosplayer-Leben starten könnt.

Was ich an dem Buch besonders interessant finde ist das es von erfahrenen Cosplayern erstellt wurde und somit von Leuten geschrieben wurde die tatsächlich Ahnung von der Materie und verrückten Menschen wie uns haben.

Wen ich noch nicht ganz überzeugen konnte die 29,50 Euro zu investieren kann sich gerne selbst ein Bild mittels dieser Leseprobe machen.

Eure Buchwärterin.


Dieser Artikel erscheint unter meinem Gamer-Pseudonym Zombie-Miez am 22. September bei http://www.nerdygamergirls.wordpress.com schaut doch mal vorbei!


Fakten

Autoren:       Nathalie Quillmann/ Nina Wadkien
Verlag:          myCostumes
Sprache:      Deutsch
ISBN-13:      978-3-9817036-0-3

September 24, 2015 at 10:00 Hinterlasse einen Kommentar

Der WELTPOSTKARTENTAG rückt näher und näher! @piepmatz_Verlag

Weltpostkartentag1

„Wer hat nicht gerne eine schöne handgeschriebene persönliche Postkarte im Briefkasten? ‚Leider kommt das in der heutigen schnelllebigen digitalen Zeit viel zu selten vor‘, dachte sich Sandra Vogel, Inhaberin des „piepmatz Verlag und Design“ (Nürnberg) und ernannte 2012 kurzerhand den 30. Juli zum Weltpostkartentag. 

Da der Post-Streick überwunden ist können wir uns nun endlich fleißig ans Postkarten schreiben machen, denn der Weltpostkartentag rückt immer näher und näher!  In Zeiten von What’s App, Facebook PNs und Mails ist es schließlich auch Mal wieder schön etwas anderes als Rechnungen im Briefkasten zu haben. Wer also in diesem Jahr eine Postkarte von mir erhalten möchte schreibt mir einfach auf Facebook oder hier via Mail eine Nachricht und schon macht sich ein kleiner Gruß zu euch auf den Weg.

Ich bin gespannt wie viele Postkarten an dem Tag bei mir landen und freu mich schon riesig auf Ende Juli.

Eure Buchwärterin.

Juli 23, 2015 at 10:00 Hinterlasse einen Kommentar

@lesefreunde Ab heute könnt ihr euch als Buchschenker registrieren! #WelttagDesBuches #StiftungLesen

WDB2014_Lesefreunde_23APRIL_BNach langer Krankheit bin ich endlich wieder zurück und auf dem Weg der Besserung. Deshalb freut es mich auch um so mehr das neue Jahr auf meinem Blog gleich mit einer tollen Aktion beginnen zu können. Denn ab heute könnt ihr euch zum Welttag des Buches, der wie jedes Jahr am 23.April stattfindet, als Buchschenker registrieren!

Dazu müsst ihr euch nur online (hier: http://www.welttag-des-buches.de/de/470021) bei der Aktion anmelden, eines von 11 Büchern auswählen, das ihr verschenken wollt und euren bevorzugten Abholort auswählen.
Bei der Aktion, die in Kooperation des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der Stiftung Lesen, der Deutschen Post, sowie einigen Verlagen stattfindet, geht es natürlich vor allem darum, dass ihr die 10 Exemplare an Leute verschenkt die wenig oder gar nicht lesen.

Zur Auswahl stehen folgende Bücher:

  • James Patterson: Alex Cross – Ave Maria
  • Dora Heldt: Ausgeliebt
  • Deana Zinßmeister: Das Pestzeichen
  • Philip Pullman: Der goldene Kompass
  • Amelie Fried: Der Mann von nebenan
  • Sebastian Fitzek: Der Seelenbrecher
  • Jonathan Franzen: Die Korrekturen
  • François Lelord: Hectors Reise
  • Jo Nesbø: Rotkehlchen
  • Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger
  • Deon Meyer: Weisser Schatten

Die Auswahl finde ich in diesem Jahr wieder sehr gelungen, obwohl abzusehen ist das es auf bestimmte Autoren einen riesen run geben wird. Für welches Buch ich mich entschieden habe verrate ich Euch noch nicht, doch ihr dürft gespannt sein. Denn nachdem ich eines der Exemplare selbst lesen werde, verschenke ich die restlichen neun an mir bekannte Lesemuffel und einige an meine Blogleser.

Viel Spaß bei der Aktion, Eure Buchwärterin!

 

Februar 10, 2014 at 10:03 Hinterlasse einen Kommentar

book nightmare!

horror

Oktober 6, 2013 at 10:00 Hinterlasse einen Kommentar

@mixtvision Endlich wieder ein cooles KeinBuch Gewinnspiel :D

Hallo Leute,

wie Ihr wisst finde ich den mixtvision Verlag einfach nur toll, weil das Team dort wunderschöne Bücher macht aber auch immer wieder einfach nur coole Ideen hat. Deshalb mache ich Euch auch voller Begeisterung auf ihr aktuelles KeinBuch-Gewinnspiel aufmerksam, an dem Ihr noch bis zum 30.09.2013 teilnehmen könnt!

Also, schnappt Euch Eure Kamera, schießt ein Foto von Eurem einzigartigen KeinBuch und werdet zum besten KeinBuch-Freund. Denn nur so könnt Ihr ein cooles Action-Erlebnis mit Eurem besten Freund gewinnen.
Und ich sag Euch die Preise sind der Hammer!

Werde zum Besten KeinBuch-Freund und gewinne ein besonderes Action-Erlebnis mit deinem BESTEN FREUND! (weitere Infos unter: http://www.keinbuch.com/)

Schickt einfach bis zum 30.09.2013 Euer Lieblingsbild von Eurem KeinBuch per E-Mail an deinbuch@keinewebsite.com.

keinbuch-aktionsbild-fb

Diese Aktion ist übrigens für jedes Alter gedacht, also viel Spaß beim malen, kritzeln, reißen, kleben,… Eure Buchwärterin.

September 19, 2013 at 10:16 Hinterlasse einen Kommentar

@LUZIFERVerlag Heute im Interview: Wolfngang, der Vater des abscheulichen Monsters #FIDA #StefanieMaucher

Nächste Woche erscheint die Neuaflage von Stefanie Mauchers gruseligem Meisterwerk FIDA, deshalb konntet Ihr schon die ganze Woche auf verschiedenen Blogs Aktionen rund um dieses Event begleiten. Auf http://www.bucharrest.wordpress.com könnt Ihr heute in der Blogtour das Interview mit Wolfgang Richter, dem Vater des Täters lesen, dass ich dank der Unterstützung der Autorin mit ihm führen konnte.

                                                                                                                                                  BlogtourFida

Im Verlauf einer spirituellen Sitzung, geführt von einem ungenannt bleibenden Medium, gelang es mir, den Geist des verstorbenen Wolfgang Richter zu kontaktieren und ihm jene Fragen zu stellen, die mich nach der Lektüre von „Fida“ noch lange beschäftigten. Zunächst war ich skeptisch, ob dabei etwas Vernünftiges herauskommen würde, doch als der Zeiger des Ouija-Brettes tatsächlich begann, sich zu bewegen, konnte ich kaum schnell genug alle Buchstaben mitschreiben. Hier nun sind die Antworten, auf meine brennenden Fragen:

Wie haben Sie Ihre Kindheit verbracht?

„Ja.“

Der Zeiger glitt auf das Feld für eine positive Antwort. Zunächst verwirrte mich das. Ich rückte den Zeiger wieder in die Mitte des Brettes und stellte die Frage erneut. Wieder lautete die Antwort nur: „Ja.“ Ich vermute, der Geist von Wolfgang Richter wollte mir damit sagen, dass er eine gute Kindheit hatte. Also stellte ich meine zweite Frage:

Hatten Sie ein strenges Elternhaus?

Der Zeiger wanderte langsam von der Mitte des Brettes hinüber zum „Nein“. Diesmal ließ ich nicht so schnell locker und formulierte die Frage neu:

Hatten Sie ein strenges Elternhaus und können mir ein wenig darüber erzählen?

Tatsächlich begann der Zeiger nun, schnell über das Brett zu wandern, hin zu den einzelnen Buchstaben. Hastig schrieb ich mit.

Zu meiner Zeit war man mit den Kindern noch strenger, als heutzutage. Auch in der Schule war die Prügelstrafe noch nicht abgeschafft. Zumindest nicht, während meiner ersten Schuljahre.  Doch meine eigenen Eltern waren nicht besonders streng. Uns Jungen, ich wuchs auf mit 2 Brüdern und einer Schwester, ließ man viele Freiheiten.

Als der Zeiger wieder zur Ruhe kam, fragte ich weiter:

Wie haben Sie Ihre Frau kennen gelernt?

Wir wuchsen im selben Dorf auf. Ich bin mit ihrem Bruder zur Schule gegangen.

Mehr hatte der Geist von Herrn Richter dazu wohl nicht zu sagen. Doch meine Neugier war noch lange nicht gestillt:

War Tom ein „geplantes bzw. gewünschtes Kind“?

Der Zeiger glitt hinüber zum „Ja“.

Wie war Tom so als Kind?

Damals gab es noch Hoffnung.

Was für ein seltsamer Satz. Er lässt mir keine Ruhe und ich frage nach:

Wie meinen Sie das?

Nichts bewegt sich. Ich warte schweigend. Dann, als ich sicher bin, dass keine Erklärung folgen wird, stelle ich die nächste Frage:

Glauben Sie an das abgrundtief Böse?

„Ja.“

Hm, denke ich mir, diese Frage war wohl zu einfach zu beantworten. Ich stelle ihm eine Schwierigere:

Der Gerichtspsychiater Dr. Michael Stone hat eine Skala entwickelt mit der sich die Schwere von Gewalttaten bestimmen lassen. Kann man Ihren Sohn Ihrer Einschätzung nach ebenfalls dort einordnen oder glauben Sie es gibt für ihn keine „Messlatte“?

Der Zeiger beginnt gerade, sich zu bewegen, als das Medium kalkweiß wird und ohnmächtig auf ihrem Stuhl zusammenbricht. Sofort kommt er zum Stillstand und ein Helfer stürzt herbei, tupft ihre Stirn mit kaltem Wasser ab und herrscht mich an: „Genug jetzt. Die Seance hat sie zu sehr entkräftet, sie muss sich nun ausruhen!“

Juni 29, 2013 at 10:00 1 Kommentar

Neuen Buchschmuck braucht die Frau! ;) #bookaholic

Hallo Ihr Lieben,il_570xN.298621323

ich habe ja schon eine Weile nicht mehr in der Rubrik books & more geschrieben, daher will ich Euch heute meine neueste Entdeckung präsentieren! Für alle Bookaholics unter uns die Ihre lieblings Bücher nicht ständig bei sich tragen können oder auch auf einer Party nicht auf den gewissen Buch-touch verzichten möchen habe ich auf http://www.etsy.com unter dem Schlagwort „book bracelet“ wunderschöne Armbänder entdeckt.

enhanced-buzz-20865-1358360716-10Meine zwei Favoriten-Shops habe ich Euch gleich mit einem Foto des jeweiligen Schmuckstücks verlinkt, also scheut Euch nicht auf die hübschen Bilder zu klicken, denn nur so findet Ihr zu den Shops und könnt Eurer Leidenschaft und Sucht fröhnen. Steht dazu das Ihr  völlig buchsüchtig seid 😉

Ich wünsche Euch viel Spaß beim shoppen, Eure Buchwärterin.

Mai 6, 2013 at 10:00 Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


August 2017
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Besucherzähler

  • 17,225 LeserInnen

%d Bloggern gefällt das: