Wir müssen über Kevin reden: mitreißend, tiefgründig, einfach brillant

Juli 10, 2012 at 20:14 Hinterlasse einen Kommentar

Inhalt

Kevin hat eine furchtbare, einfach unfassbare Tat begannen, er lief an seiner Schule Amok und tötete zahlreiche Schüler sowie eine Lehrkraft.

Anders als man es erwarten würde, ist das Buch als Briefroman angelegt, mit Briefen von Kevins Mutter Eva an ihren Mann. Sie erzählt ihm darin wie die ganze Welt mit ihr und der Tat ihres Kindes umgeht. Wie es ihr geht, was sie seit dem für Fragen und Zweifel quälen. Hätte sie etwa diese Tragödie verhindern können, wenn sie aufmerksamer gewesen wäre?

Meinung

Ich verstehe warum dieses brillante und atemberaubende Buch in den USA für so viel Aufsehen sorgte, so viel Stoff für zahlreiche Debatten bot und warum Frau Shriver den Orange Prize mit Wir müssen über Kevin reden gewann.

Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Musste ich es doch tun, weil ich zur Arbeit musste, so beschäftigte es mich während dessen. Musste ich es weglegen um zu schlafen träumte ich davon… im Grunde genommen machte ich mir auch in Lesepausen immer zu Gedanken darüber und trotzdem habe ich fast 3 Tage gebraucht um es fertig zu lesen, weil es einfach starker Tobak ist. Denn dieses Buch geht endlich einmal nicht davon aus, dass jeder Amokläufer eine schlimme Kindheit und ihn vernachlässigende Eltern hatte. Es wird auch nicht aus der Sicht des Täters oder der Opfer geschrieben. Endlich gibt es mal ein Buch aus der Sicht ganz anderer Opfer, aus der Sicht der Mutter. Ich weiß, das es sich um eine fiktive Geschichte handelt aber die Story ist einfach total authentisch geschrieben so, dass man einfach nur mit Eva mitfühlen und das geschehene verarbeiten kann!

Meine Empfehlung wäre das sich nur LeserInnen mit guten Nerven Wir müssen über Kevin reden kaufen. Es ist einfach ein sehr aufwühlendes und zu tiefst mitreißendes Buch und regt einen unglaublich zum Nachdenken an. Ich kann mich dem Fazit psychologisch und literarisch brillant (Brigitte) nur anschließen!

Fakten

Autor:     Lionel Shriver
Verlag:    Ullstein Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548282253
ISBN-13: 978-3548282251

Advertisements

Entry filed under: Rezensionen, Roman. Tags: , , , , , .

Der Jugendthriller von mixtvision: ABATON- Vom Ende der Angst Otherland- Stadt der goldenen Schatten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Besucherzähler

  • 17,435 LeserInnen

%d Bloggern gefällt das: